100 % Roulette Spielspaß ohne Bullshit

Einfach nur online im Browser Europäisches Roulette spielen

Bei uns kannst Du ganz ohne nervige Anmeldung, Downloads, Werbung oder Kosten entspannt Europäisches Roulette mit Spielgeld in deinem Browser oder auf deinem Smartphone spielen! Nebenbei zeigen Wir Dir die genaue Mathematik hinter dem Roulettespiel und zeigen Dir Strategien wie Du deinem Glück nachhelfen kannst.

Garantiert keine Kosten, Downloads oder Werbung!
100 % Spielspass!

Europäisches Roulette

Auf FreeOnlineRoulette.de kannst Du ohne Anmeldung oder Download das Casino Spiel Roulette in deinem Browser spielen. Zudem bieten wir unabhängige Fakten und Wissen rund um das Spiel Europäisches Roulette.

Die besten Online Casino im Test

SERIÖS | SICHER | KOMFORTABEL – 100 % Roulette Spielspass!

WilliamHill Casino Club

Zum Anbieter

Eurogrand Casino

Zum Anbieter

21 Nova
Casino

Zum Anbieter

WilliamHill Casino Club

Zum Anbieter

Europäisches Roulette – Spannendes Glücksspiel mit Tradition

Roulette ist seit Jahrhunderten ein beliebtes Glücksspiel. Der Name des Spiels stammt aus dem Französischen und bedeutet Rädchen, was auf das Spielprinzip schließen lässt. Hierbei ist das Spielprinzip leicht verstehbar, da es ausschließlich auf Glück passiert. Über die Jahrhunderte hinweg hat es sich zu einem der beliebtesten Casinospiele entwickelt.

Die Geschichte hinter dem Roulette-Spiel

Die Geschichte des Roulettespiels reicht wahrscheinlich bis in das Jahr 1658 zurück, obwohl sich die Quellen hier nicht einig sind. Der französische Mathematiker Blaise Pascal soll mit seiner damals erschienenen Abhandlung die Grundlage des Spiels gelegt haben, obwohl sich besagte Schrift mit der Zykloide beschäftigt. Seinen eigentlichen Ursprung soll das Spiel im Italien des 17. Jahrhunderts haben. Hingegen ist es sehr wahrscheinlich, dass sich die Wurzeln des Glücksspiels im mittelalterlichen Rad der Fortuna befinden. Während des 18. Jahrhunderts war das Spiel nur in Spielhäusern zu finden und wurde schließlich 1837 endgültig verboten. Das Spiel kam schließlich in deutsche Casinos, wobei das Spiel etwas verändert wurde. Ende 1872 musste auch alle deutschen Spielbänke schließen, sodass das Roulette-Spiel nun in Frankreich wie Deutschland verboten war. Das Fürstentum Monaco sah seine Chance gekommen und konnte dank dem Spiel die Spielbank von Monte Carlo in ihre Blütezeit versetzen. Heutzutage ist das Europäische Roulette wesentlicher Bestandteil von Casinos auf der ganzen Welt. Die Regeln sind hierbei fast identisch. Der wesentliche Unterschied liegt hierbei nur, ob mit oder ohne Double Zéro gespielt und welche Regel, die eintritt, wenn die Kugel auf Zéro fällt, angewendet wird.

Als Europäisches Roulette wird standardmäßig das französische Roulette verstanden. Dieses wird klassisch an Doppeltischen, heute jedoch eher an Einfachtischen gespielt. In der Mitte der Tische befinden sich der Roulettekessel. Links und rechts dieses sind die Einsatzfelder gelegen. Doppeltische werden von acht, Einzeltische von vier Croupiers betreut. Auf dem Roulettekessel sind insgesamt 37 Fächer aufgezeichnet. Diese sind abwechselnd rot und schwarz. Das 37. Feld ist grün und steht für die Null. Der Roulettekessel wird gedreht und die Kugel eingeworfen. Zuvor müssen die Spieler auf zumindest eine Zahl, gerade oder ungerade sowie weiß oder schwarz wetten. Je nach Wette gewinnt bzw. verliert der Spieler die Runde. Der gegebene Minimumeinsatz ist je Tisch angegeben. Hingegen darf das Tischmaximum gleichfalls nicht überschritten werden.

Mit der richtigen Strategie zum Sieg

Je nach Wette stehen die Gewinnchancen für Europäisches Roulette im Casino hoch oder niedrig. Eine der leichtesten Gewinnstrategien liegt bei den einfachen Chancen. Dies bedeutet, dass die vorhandenen Zahlen in drei Zahlengruppen zu je 18 Zahlen aufgeteilt werden. Hierbei geschieht die Aufteilung entweder anhand der Zahl (1-18 bzw. 19-36), Farbe (Rot oder Schwarz) oder gerade sowie ungerade. Im Falle eines Gewinns wird der Gewinn 1:1 ausgezahlt.

Als etwas schwieriger stellen sich die mehrfachen Chancen dar. Diese funktionieren ähnlich wie die einfachen Chancen, nur dass bestimmte Felder angezielt werden. Falls die Kugel auf Plein, auf einer beliebigen der 37 Zahlen landet, erhält man eine Auszahlung von 35:1. Bei Cheval werden auf zwei benachbarte Zahlen wie etwa 13/14 gesetzt. Die Quote beträgt hier 17:1. Bei Transversale pleine wird auf drei Zahlen einer Querreihe gesetzt, beispielsweise 19,20 und 21. Die Quote hier macht 11:1 aus. Es existieren zahlreiche solcher Strategien für Europäisches Roulette im Casino. Bei den mehrfachen Chancen wird immer auf mindestens auf zwei Zahlen gesetzt, welche entweder nebeneinanderliegen oder in einer bestimmten Verbindung zueinanderstehen.

Als Gegenstück zu den klassischen Setzvarianten werden Ansagespiele gespielt. Eines dieser Spiele ist das Kesselspiel. Hier wird auf eine Nummer und ihre Nachbarn gesetzt. Für diese Variante existieren wiederum mehrere Versionen mit unterschiedlichen Gewinnquoten. Eine weitere Variante sind die Finalen. Hierbei setzt der Spieler auf Zahlen mit der gleichen Endziffer wie 2, 12, 22 und 22. Bei beiden Versionen werden je nach Spiel unterschiedlich viele Jetons benötigt. Fällt die Kugel allerdings auf Zéro, treten spezielle Fälle ein. Diese hängen von den zuvor getätigten Einsätzen ab, sodass ein Verlust oder Gewinn nie gegeben ist.

Click edit button to change this text.